Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fach:kryptographie:start

Kryptographie

Die Vorlesung behandelt Fragen, Probleme und Lösungen für Verschlüsselung, jedoch nicht Hashing, Signaturen etc. Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

  • verschiedene Definitionen von Sicherheit
  • mathematische Grundlagen für Kryptographie (u.A. Modulo-Arithmetik, grundlegende Wahrscheinlichkeitsrechnung, Primzahlen, Zahlentheorie, Algorithmen)
  • symmetrische Verschlüsselung
    • Kryptosysteme (u.A. Cäsar, Vigenere, Substitution, Permutation, SP-Netzwerke, AES)
    • Kryptoschemata (u.A. ECB, div. CBC-Varianten, R-CTR)
  • asymmetrische Verschlüsselung und Kryptographie mit zyklischen multiplikativen Gruppen
    • RSA (in abgeschwächter Form)
    • ElGamal
    • Problem des diskreten Logarithmus (DL-Problem)
    • Diffie-Hellman Key Exchange
    • elliptische Kurven

Material

Angeboten werden immer:

  • Skripte (nicht Folien!) zu allen Kapiteln, mit denen bei entsprechendem Arbeitseinsatz auch das Nacharbeiten der Vorlesung möglich ist, ohne die Vorlesung selbst gehört zu haben,
  • Übungsaufgaben ohne Lösungen
  • Beispiel-Klausuraufgaben

Die Materialien verbleiben i.d.R. dauerhaft auf der Website, werden jedoch im Inhaltsverzeichnis eventuell etwas weiter versteckt, wenn das jeweilige Semester ein Stück zurückliegt. Zugriff auf die Skripte erhält man nach der Anmeldung auf der Website mittels Uni-Login.

Beispiel-Klausuraufgaben

Direktlinks zur Website (Uni-Login evtl. nötig!):

Ältere Klausuraufgaben sind auf der Website nicht verfügbar. Skripte reichen noch ein Studienjahr zurück, also ist anzunehmen dass auch keine älteren Klausuraufgaben als diese überhaupt existieren.

Nützliches Zusatzmaterial

Hier eine Sammlung von nützlichem Zusatzmaterial, was evtl. beim Verständnis der Vorlesungsinhalte helfen kann.

Computerphile

Hinweise zur Klausur

Für Prof. Dietzfelbinger ist das korrekte Beweisen von etwas eine Voraussetzung dafür, in einer Klausur auch eine 1,0 zu erhalten. Demnach sollte man in der Lage sein, die Beweise in den Übungen auch selbst auszuführen, um später in der Klausur die Aufgabe zu lösen (wenigstens einen Beweis gibt es immer).

Die direkte Kenntnis von Definitionen aus den ersten Kapiteln ist nötig, um im ersten Teil gute Punkte zu erzielen. Die Definitionen, die in den Übungsklausuren standen, wurden im SS20 nicht abgefragt, fanden jedoch z.T. Anwendung in der einen oder anderen Aufgabe. Man kann sich stattdessen sicher sein, dass Definitionen abgefragt werden, die nicht in der Übungsklausur dran kamen. „Schwere“ Definitionen wurden im SS20 nicht abgefragt, jedoch wurde auch die Kenntnis von späten und scheinbar wenig wichtigen Kapiteln wie z.B. elliptische Kurven zumindest im Groben nötig (z.B. sollte die Additionen von Punkten auf einer elliptischen Kurve erläutert werden).

Im SS20 wurden Chiffre, die nur in der Übung dran kamen (z.B. Feistel) nicht in der Klausur abgefragt.

fach/kryptographie/start.txt · Zuletzt geändert: 2022-03-26 23:02 (Externe Bearbeitung)